Blockchain

Fälschungssichere Originale für das Internet

Von Christian Raum · 2018

Ein altes Manuskript mit Siegel, Siegellack und Faden.
Digitales Siegel: Blockchain ist ein Sicherheitsprotokoll für Dokumente.

Das Grundprinzip des Internets ist das Kopieren und das unendliche Teile von Texten und Bildern. Doch Blockchain durchbricht diese Logik – sie macht es möglich, ein Original zu publizieren, das immer als Original zu erkennen ist. Denn mit der Blockchain kommen die Vorteile des Papiers ins Internet.

Das Management in vielen Verlagen denkt bereits über die Kombination von Künstlicher Intelligenz und Blockchain nach. Die Überlegung ist, dass die Blockchain die Urheberrechte der Autoren und Verlage schützt, während die Künstliche Intelligenz den Versand der Publikationen
übernimmt. 

Damit bieten Verlage für Unternehmen und Universitäten einen geschützten Bereich, in dem beispielsweise Forscher ihre Ergebnisse veröffentlichen. Deren Leser können Analysten und Manager in Banken und Investmentfonds sein. Bei der Recherche nach Technologien für zukünftige Investitionen erhalten die Abonnenten vertrauenswürdige Informationen aus deutlich ersichtlichen Quellen, publiziert und versandt von namhaften Verlagen. Zugestellt von einer Künstlichen Intelligenz, die je nach Interessen, Beruf oder auch Forschungsgebiet des Lesers dessen Informationen zusammenstellt.

Kopieren ist die Schwachstelle im Web

Damit durchbrechen die Verleger die Logik der bisherigen Geschäftsmodelle von Suchmaschinen und Social-Media-Plattformen. Diese beruhen auf dem unendlichen und gleichzeitigen Teilen von Informationen, Bildern und Texten. Das Internet sieht die Existenz eines nicht veränderbaren Dokumentes nicht vor und genau an dieser Schwachstelle des Webs greifen die Verlage an. 

Denn die Folgen der bisherigen Webstrategie haben Gesellschaft, Politik und Wirtschaft aus den Angeln gehoben. Die „Wahrheit“ einer Behauptung misst sich nicht an dem Erleben der Menschen in der Realität. Vielmehr gilt das als Tatsache, was im Netz die größte Aufmerksamkeit erzeugt und als Welle der Begeisterung oder als Shitstorm durch die digitalen Sozialen Medien schwappt.

Blockchain: Originalität ist die Stärke der Verlage

Demgegenüber steht die Blockchain als ein Sicherheitsprotokoll für Dateien und Publikationen. Die werden mit Sicherheits- und Kryptografie-Anwendungen so häufig verschlüsselt, dass ein Knacken dieses Codes nicht mehr möglich sein soll. Für die Verschlüsselungen sorgen die sogenannten „Miner“. Das sind Anwendungen, die größtenteils in Rechenzentren laufen. Diese Mining-Rechenzentren sind  über den gesamten Globus verteilt. Ähnlich wie das Internet spannt sich die Blockchain-Infrastruktur rund um die Erde.

Einer der Mehrwerte ist es, Informationen mit eindeutigem Quellennachweis zu publizieren. Die Urheberschaft einer Publikation ist einmal und für immer festgelegt. Deshalb gilt die Blockchain als ideales digitales Medium für Verlage: Jeder Leser kann überprüfen, woher eine veröffentlichte Publikation stammt und wie vertrauenswürdig sie ist. 

Weiterführende Artikel

Array
(
    [micrositeID] => 54
    [micro_portalID] => 25
    [micro_name] => Künstliche Intelligenz
    [micro_image] => 4597
    [micro_user] => 1
    [micro_created] => 1526545484
    [micro_last_edit_user] => 1
    [micro_last_edit_date] => 1567517696
    [micro_cID] => 2186
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)